Industrie 4.0 • Metaal Magazine Ga naar hoofdinhoud

Industrie 4.0

Algemene informatie

Datum
dinsdag 30 juni
Locatie
Ulm (D)

IPRI lädt zum Symposium „Unternehmenssteuerung im Zeitalter von Industrie 4.0“ ein

 

Am 30. Juni 2015 veranstalten das International Performance Research Institute (IPRI) und das Institut für Technologie- und Prozessmanagement (ITOP) der Universität Ulm unterstützt vom Internationalen Controller Verein (ICV) ein öffentliches Symposium mit dem Titel „Unternehmenssteuerung im Zeitalter von Industrie 4.0“ in Ulm. Hierbei stehen betriebswirtschaftliche Fragestellungen zum Thema Industrie 4.0 im Fokus. Weitere Informationen finden Sie unter www.ak40.ipri-institute.com.

 

<Industrie 4.0 im Forschungsfokus von IPRI und ITOP> Das Thema Industrie 4.0 steht im Fokus des Arbeitskreises Industrie 4.0, der von International Performance Research Institute (IPRI), Institut für

Technologie- und Prozessmanagement (ITOP) der Universität Ulm, IHK Ulm und von über 20 Unternehmen der Wirtschaftsregionen Stuttgart und Ulm gegründet wurde. Dabei werden betriebswirtschaftliche Fragestellungen untersucht und praxisorientierte Konzepte erarbeitet.

Der Arbeitskreis Industrie 4.0 beschäftigt sich u.a. mit folgenden Fragen:

  • Wie können Unternehmen Potenziale identifizieren, die durch den Einsatz von Industrie 4.0-Technologie entstehen?
  • Welche Voraussetzungen müssen Unternehmen schaffen, um Industrie 4.0-Potenziale umzusetzen?
  • Wie können Unternehmen die Wirtschaftlichkeit von Industrie 4.0-Potenzialen bewerten?

Insbesondere werden Industrie 4.0-Potenziale für die Leistungserstellung (Smart Production) und für das Leistungsangebot (Smart Products und Smart

Services) betrachtet.

 

<Symposium „Unternehmenssteuerung im Zeitalter von Industrie 4.0“> Am 30. Juni laden IPRI, ITOP und IHK Ulm zum Symposium „Unternehmenssteuerung im Zeitalter von Industrie 4.0“ ins Haus der Wirtschaft der IHK Ulm ein. Im Rahmen dieser Veranstaltung werden erprobte Lösungen des Arbeitskreises „Industrie 4.0 – Betriebswirtschaftliche Fragestellungen im Fokus“ vorgestellt und diskutiert. Vertreter aus Wissenschaft und Praxis präsentieren aktuelle Trends zum Thema Industrie 4.0 aus betriebswirtschaftlicher Sicht. Unterstützt wird das Symposium vom Internationalen Controller Verein (ICV), dessen Ideenwerkstatt sich seit

2013 mit den Auswirkungen von Industrie 4.0 auf das Controlling befasst.

 

<Hochkarätige Referenten stellen erprobte Lösungen vor> Im Rahmen des Symposiums stellen Unternehmenspartner aus dem Arbeitskreis Industrie 4.0 ihre neuesten Ergebnisse vor:

  • Harald Klaiber, Mitglied der Geschäftsführung & CFO der Carl Zeiss Industrielle Messtechnik GmbH, •Ingo Köder, Hauptabteilungsleiter Zentralplanung der Andreas Stihl AG & Co. KG •Dr.-Ing. Thomas Paulus, Vice President/Global Business Development der KSB Aktiengesellschaft sowie •Philipp Raunitschke, Leiter Operations/Geschäftsleitung der ES TA Apparatebau GmbH & Co. KG.

 

Siegfried Gänßlen, Vorsitzender des Internationalen Controller Vereins (ICV), und Goran Sejdić, Wissenschaftlicher Mitarbeiter des IPRI und Mitarbeiter der ICV-Ideenwerkstatt, referieren über Controlling im Kontext von Industrie 4.0. Prof. Dr. Leo Brecht, Leiter des ITOP, stellt Implikationen zum Thema „Effizientes Suchen von Innovationen“ vor.

 

Das Symposium bietet die Gelegenheit für einen intensiven Erfahrungs- und Gedankenaustausch zu betriebswirtschaftlichen Fragestellungen rund um Industrie 4.0. Nutzen Sie die Möglichkeit, Lösungen und Konzepte aus der Praxis zu diskutieren und Anregungen für Ihr Unternehmen zu sammeln!

 

<Weitere Informationen und Anmeldung>

Das Symposium findet am 30. Juni 2015 von 13 bis 17 Uhr im Haus der Wirtschaft der IHK Ulm statt. Weitere Informationen zur Veranstaltung und Anmeldung finden Sie unter www.ak40.ipri-institute.com. Bei Fragen steht Ihnen gern Herr Rusch (E-Mail: mrusch@ipri-institute.com, Telefon:

0711-6203268-8011) zur Verfügung.

Geef een antwoord

Het e-mailadres wordt niet gepubliceerd.

Deze site gebruikt Akismet om spam te verminderen. Bekijk hoe je reactie-gegevens worden verwerkt.

x
Mis niet langer het laatste nieuws

Schrijf u nu in voor onze nieuwsbrief.

Inschrijven